Das verblüffende Testergebnis

Stefan, 50, Feinmechatroniker

Im Frühjahr 2022 kam mein Schwiegersohn in spe mittwochs von der Arbeit zu uns nach Hause und hatte über 38 °C Fieber. Nach drei Tagen war das Fieber wieder weg. Nun aber bekam die Tochter Fieber, auch über 38°. Auch ihr ging es nach drei Tagen wieder besser.
Montags meinten beide, sie gingen jetzt zu unserem Hausarzt, einem guten Mann, und ließen sich dort testen. Wahrscheinlich hätten sie dann einen “Genesenen-Status”…
“Gute Idee!”, rief ich ihnen hinterher, “Lasst gleich zwei Abstriche machen, einen für Mama und einen für mich gleich mit!”

Das klappte aber nicht, weil unser Arzt gerade nicht verfügbar war. Die Praxismitarbeiterin machte stattdessen den PCR-Test. Ein doppelter Abstrich war damit nicht möglich.

Im Lauf des Tages wurde meine Frau krank, sie zeigte die gleichen Symptome … mittwochs ließ ihr Fieber nach, dafür bekam ich es jetzt. Im Laufe jenes Tages rief unser Arzt an und sagte, er hätte abends bei uns in der Nähe einen Hausbesuch; er könne kurz hereinschauen, um den Test zu machen. “OK, du kannst kommen …”, antwortete ich.

Abends hatte ich eine Videokonferenz und war für einen Abstrich leider nicht verfügbar. Meine Frau sagte daher zum Doc: “Mach zwei Abstriche bei mir, einen für meinen Mann mit!” Der Arzt antwortete: “Echt jetzt?” Sie: “Klaro!” Er grinste und tat es … am Freitag kam das Ergebnis: Meine Frau war negativ und ich war positiv!


Es ist noch nicht vorbei?

Oli, 42, arbeitssuchend

Am Eingang vieler Arztpraxen wird weiterhin explizit auf das Tragen einer FFP-2 Maske beharrt, so auch bei meinem Hausarzt. Bei meiner Recherche in der Umgebung nach anderen Arztpraxen musste ich feststellen, dass dies mit der Maskenpflicht nicht der Einzelfall ist – fast alle Praxen, vom Frauenarzt bis hin zum Allgemeinarzt fordern weiterhin die Maskenpflicht; oft wird versucht, dies mit dem Hausrecht zu begründen.

Als Nicht-Maskenträger und Studienteilnehmer, der keine Masken tragen darf, werde ich weiterhin genötigt, eine sehr gesundheitsschädliche Maske zu tragen und damit meinem Körper Schaden zuzufügen. Dadurch bleibt mir nichts anderes übrig, meinen wichtigen Termin weiterhin zu verschieben, auf unbekannte Zeit.

Es ist eine bodenlose Frechheit dieser Ärzte, ohne jegliche Rechtsgrundlagen ihre eigenen Regeln zu aufzustellen. Auch sind es diese Ärzte, die oft die Ihre Sprechzeit reduziert haben, um sich am Impfprogramm zu beteiligen.